Zum Inhalt

Neues Interface und anständige Studiomonitore angeschafft

Heute hab ich einen Ausflug zu Thomann unternommen. So ein Tag ist immer ein ganz besonderer Event und wird nun schon seit vielen Jahren zelebriert. Gleich am Eingang wurde ich schon ganz herzlich von Peter Brennfleck, dem Fachmann für den PA-Bereich begrüßt, der für mich schon viele Jahre immer ein sehr angenehmer und kompetenter Ansprechpartner ist. So hab ich auch gleich mal einen Kaffee bekommen, den ich nach den 2,5 Stunden Fahrzeit auch dringend gebraucht habe;-)

Aber dann erst mal ab in die Studioabteilung. Ich wußte eigentlich schon ziemlich genau was ich wollte, ließ es mir aber trotzdem nicht nehmen, etliche meiner Ausbildungsmixe mitzunehmen um mir das ganze Angebot von Boxen mal durchzuhören. Schließlich bekommt man so eine Gelegenheit ja nicht alle Tage. Letztlich hab ich mich dann total in die „Adam S3X-H“ verliebt, die aber mit 2500,- Euro das Stück meine Möglichkeiten leider komplett übersteigen, aber wer weiß schon was noch alles kommt;-) Sehr gut hat mir auch die „KS Digital C5 Tiny“ gefallen. Sehr amtlicher Sound für nur einen einzigen Speaker, kostet aber auch 1369,- Euro das Paar. Letztlich wurden es dann die „Adam A7x“. Die Box zeichnet sehr schön in den Höhen und bietet auch untenrum genügend Fundament. Das mag zwar nicht für alle Anwendungen optimal sein, aber im großen ganzen bietet die Box für mich einen sehr breiten Einsatzbereich und fühlt sich für mich auch recht stimmig an.

Weiterhin hab ich mir noch ein neues Audiointerface zugelegt, nämlich ein „RME Babyface Blue“ Ich wollte einfach ein Interface mit hohem Qualitätsstandard und mit RME kann man auch am wenigsten falsch machen. Üppige Ausstattung, grundsolide Treiber, super Preamps und sehr feine Wandler. Herz was willst Du mehr:-) Für meine Zwecke wird es erst mal ausreichen und wenn nicht, so läßt es sich auch wieder gut verkaufen.

Stolz wie Harry bin ich dann nach einem langen Tag und vielen Eindrücken wieder heimgefahren:-) Damit bin ich mit meinem Vorhaben wieder ein Stück weiter und freu mich schon auf die nächsten Schritte…:-)

Published inStudioequipment

7 Comments

  1. Oliver Dio

    Peter Brennfleck ist nach einer Pause wieder im Hause Thomann zu finden !
    Er wurde dort am Samstag 05.07.2013 gesehen.
    Ich werde ihn dort auch am 08.07.2013 dort endlich mal wieder besuchen !

    Ich hoffe mit dieser Info gehofen zu haben

    MFG Oliver Dio

    • Hallo Oliver,
      danke für die Info, das hört man doch gerne:-)
      Jetzt kann ich dann endlich auch mal wieder einen Ausflug zu Thomann planen;-)

      bis dann und immer viel Erfolg mit Deiner Musik

      Hans

  2. armin merz

    Hallo
    Weiss jemand in eurem Blog was mit Peter Brennfleck ( PA Abt. Thomann )
    passiert ist ? Er arbeitet jedenfalls plötzlich nicht mehr dort. Hätte gerne noch Kontakt
    mit ihm.
    Gruß Armin

    • Hallo Armin,
      nein, das kann ich Dir leider auch nicht sagen. Es täte mir allerdings auch sehr Leid wenn Peter da nicht mehr arbeiten würde! Auch ich hatte immer ein sehr herzliches Verhältnis zu ihm. Solche Mitarbeiter findet man echt selten!

      bis dann und bleib meinem Blog gewogen;-)

      Hans

      • armin merz

        Hallo Hans du hast recht !
        Unsere Band hatte mit Peter immer gute Geschäfte gemacht und das Verhältnis war super. Aber Peter ist wie vom Erdboden verschluckt.
        Jetzt ist ein neuer Abteilungsleiter ( Tobias Künneth ) dort und keiner rückt mit Informationen raus.
        Das Verhältnis ist auch sehr abgekühlt.
        Wir suchen weiter nach ihm…
        Wenn du was rausfindest,gib doch bitte Bescheid unter
        merz.armin@t-online.de
        Gruss Armin

  3. admin

    Hallo Peter,
    schön von Dir zu hören! Freut mich dass Du Dich auf meinen Blog „verirrt“ hast:-)
    Wir sehen uns spätestens im nächsten Jahr, hoffentlich mit einer entsprechenden Einkaufsliste…;-)

    bis dann

    Hans

Schreibe einen Kommentar