Zum Inhalt

Aussichten auf das kommende Jahr

… das alte Jahr neigt sich wieder mal seinem Ende und ein Neues steht kurz bevor. Die Welt ist zum Glück nicht untergegangen, aber das habe ich auch nicht anders erwartet. „Jeder Mensch hat irgendwann seinen persönlichen Weltuntergang“ hat Pater Theophil aus Sankt Ottilien im Rahmen eines Chorkonzertes bemerkt, welches wir in diesem Jahr schon mit dem Chor96 absolviert haben. Ein Wort, das mir ehrlich zu denken gab. Wie Recht er doch damit hat! Trotzdem, vieles bleibt einfach wie es wahr. „Alles bleibt beim Alten“. Das ist definitiv ein Zustand, den ich nicht mehr akzeptieren kann und will! Bedeutet das im Prinzip doch nichts anderes als Stillstand und dazu bin ich nicht bereit!

Jeder Jahreswechsel ist ja bei vielen von uns gepflastert mit guten Vorsätzen. Die Jahreshoroskope, die wir demnächst an allen Enden zu lesen bekommen lassen viele, wie jedes Jahr, auf bessere Zeiten hoffen. Komischerweise scheint der Beginn eines neuen Jahres immer wieder einen besonderen Motivationsschub in uns auszulösen. Genau aus dem Grund hab auch ich mir so meine Gedanken gemacht wie es im kommenden Jahr wohl weitergehen soll und dabei sind mir so einige Ideen gekommen, an denen ich Euch jetzt zum Jahreswechsel einfach mal teilhaben lassen will.

Wo steh ich im Moment?

In erster Linie bin ich leidenschaftlicher Sänger in klassischer Gesangsausbildung. Weiterhin bin ich seit einigen Monaten noch in einer Sprecherausbildung. Das Arbeiten mit der menschlichen Stimme begeistert mich immer wieder auf’s Neue. Im Rahmen meiner Ausbildungen zum Sänger, Sprecher und Audio Engineer sollen meine zukünftigen Schwerpunkte auch in diesem Bereich angesiedelt sein. Daraus ergeben sich folgende Ziele die ich im kommenden Jahr einfach mal in Aussicht stellen möchte.

Da will ich hin!

1. Im Rahmen meiner Ausbildung zum Tontechniker liegt der Schwerpunkt mit jeder Lektion auf einem anderen Instrument. Ich möchte also auch jedes dieser Instrumente wirklich mal vor einem Mikro haben, bzw. in einer realen Aufnahmesituation damit arbeiten. Das wiederum bedeutet, dass ich hierbei auf Eure Hilfe angewiesen bin. Ich möchte mit jeder neuen Instrumentengattung während meiner Ausbildung einem meiner Leser die Möglichkeit bieten bei mir Aufnahmen zu machen. Am Besten immer in Verbindung mit Gesang oder Sprache. Ich kann mir hier echt ziemlich abgefahrene Konstellationen vorstellen. Gesang mit Flöte zum Beispiel, oder auch Gesang nur zu Percussions. Natürlich sind mir auch die ganz klassischen Singer/Songwriter Geschichten mit Gitarre und Gesang willkommen. Vielleicht auch einfach nur ein Gedicht gesprochen zu stimmungvollen Background-Klängen. Selbstverständlich darf auch extra ein Sänger oder eine Sängerin mit eingeladen werden, oder auch zwei Intrumente als Duett. Kreativität ist hier gefragt. Ich stell mir das im Moment grad extrem spannend vor. Jedenfalls wird das in dem Moment für Euch komplett kostenlos sein. Bewerben könnt Ihr Euch ab sofort schon mal hier über die Mailadresse „studioblog@hjs.de“.

2. Ich möchte sämtliche Werke, die daraus entstehen auf einer eigenen kreativen Plattform allen Lesern zur Verfügung stellen. Als Plattform für den Künstler und als Inspiration für alle anderen da draußen.

3. Selbstverständlich werdet Ihr auch offizielle Aufnahmen und auch Auftragsmischungen bei mir buchen können. Schließlich muß ich mich ja auch irgendwie finanzieren;-)

4. Meine Ausbildung wird im kommenden Jahr abgeschlossen werden. Worauf ich mich danach spezialisiere, wird sich noch zeigen. Jedenfalls hab ich schon erste Pläne um eine professionelle Studioumgebung zu schaffen;-)

5. Ab Mitte des Jahres hoffe ich eine erste Demo-CD als Sprecher fertig zu haben, so dass ich ab da auch als Sprecher für Podcasts, oder ähnliches zur Verfügung stehen werde.

6. Als Sänger stehen wieder verschiedene Konzert in Aussicht und auch die Schauspielerei wird wieder einen Wirkungskreis finden. Rollen und Möglichkeiten ergeben sich hier meist ganz von selber und das macht mich schon auch etwas stolz! Ganz aktuell arbeite ich für das Jahreskonzert der Sing- und Musikschule Memmingen als „Don Giovanni“ am dem Stück „La chi darem la mano“ was mir grad ganz besondere Freude bereitet:-)

7. Seit nunmehr einem guten halben Jahr arbeite ich zusammen mit einem Pianisten an einem Programm für einen klassischen Liederabend. Dabei soll hauptsächlich lustiges und heiteres klassisches Liedgut zur Aufführung kommen und ich hoffe hier bis zum Jahresende einen ersten Auftritt an den Start zu bekommen.

So nun hör ich aber auf, sonst hab ich keinen Stoff mehr für weitere Artikel in diesem Blog;-) Achja, eine Sache noch. Im Moment kann man bei Hofa-College wieder an einem Weihnachtslied Mix Contest mitmachen, bei dem es 1000,- Euro zu gewinnen gibt. Ich bin natürlich mit dabei;-) Vielleicht möchte ja auch von Euch noch der eine oder andere mitmachen.

So nun wünsch ich Euch allen einen guten Rutsch in ein erfolgreiches, glückliches und vor allem gesundes neue Jahr und dass alle Eure guten Vorsätze in Erfüllung gehen mögen!! Bleibt dran und Ihr seid ganz automatisch mit dabei – Versprochen;-)

Bis demnächst hier im Blog

Hans

Published inAllgemein

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar